Westie-Zucht mit Herz und Verstand ...Nopper-Hof ... ein Freund für`s Leben!
  Westie-Zuchtmit Herz und Verstand ...Nopper-Hof ...ein Freund für`s Leben!                                     

Etikettenschwindel

 

Wissen Sie, dass "FCI" nicht gleich "FCI" ist?

Erkennen Sie den Unterschied?

 

Oder dass z.B. die Abkürzung ´DRC´ sowohl der Deutsche Rassehund Club (nicht FCI anerkannt) benutzt, als auch der Deutsche Retriever Club  (fCI anerkannt ) verwendet? 

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Welpen sind, schauen Sie sich bitte genau an, unter welcher "FCI" und welchem Verband Ihr Züchter züchtet. Nur FCI anerkannte Verbände garantiert Ihnen die Papiere, mit welchen Sie auf den relevanten nationalen und internationalen Show, sowie Prüfungen starten dürfen. Auch wenn Ihnen das momentan nicht so wichtig erscheint!

An den relevanten Prüfungen und Ausstellungen können sie nur mit echten, anerkannten FCI-Papieren teilnehmen!!! Warum ist dass nun so wichtig werden Sie sich fragen. Die Antwort ist ganz einfach. Die nicht anerkannten Verbände führen auch eine Reihe von Shows durch, auf welchen es auch zur Vergabe von tollen Titeln kommt. Man vergisst nur zu erwähnen, dass fast jeder "gerichtete" Hund diesen Titel an diesem Tag erhält, dass man seinen Pokal mitbestellen kann, dass in einer Gruppe oft mehrere verschiedene Rassen starten usw. usw. Die so erworbenen Titel sind leider lächerlich. So sind auch die  meisten Champions dieser nicht anerkannten Verbände super schlecht und da fast alle an diesem Tag gerichteten Hunde diesen Titel erhalten auch nichts wert!!! Oft handelt es sich um Tiere, die zwar nette Haus- und Familienhunde sein können, aber nicht zur Zucht eingesetzt werden sollten, weil sie dafür nicht die Vorausetzungen mitbringen. Nicht jeder Hund wird auch Zuchthund. Ich für mich kann sagen, dass ich solche Shows fast nie besucht habe, weil es für mich kein Sinn darstellt einen Hund auszustellen, wenn kein aussagefähiger Wettbewerb stattfinden... dies ist ganz klar lächerlich. Bis heute verstehe ich nicht, warum in den nicht anerkannten Verbänden das Niveau der Shows nicht einfach ausagefähig gemacht wird! ... also auf einen Stand gebracht wird, so dass man sagen könnte, die verliehenen Auszeichnungen habe auch eine Ausagekarft... ich für mein Teil habe an so einer Augenwicherei keinen Spass ...

Schauen Sie sich einfach mal die Shows von anerkannten und nicht anerkannten Verbänden an ... auch Sie als Laie können die Unterschiede feststellen. 

Leider gibt es in Deutschland eine Reihe von Hundeverbänden, welche untereinander verstritten sind und sich in der Regel auch nicht anerkennen. Auf den relevanten Shows und Prüfungen werden nun mal die FCI anerkannten Pedigrees gefordert. Ein Umstand der dass genaue hinsehen nötig macht, damit es später kein trauriges Erwachen gibt, weil Sie dort nicht teilnehmen können. Wenn man es so will, stellt die FCI-Anerkennung eine gewisse Qualitätsgarantie dar und im Besonderen in Deutschland eine Überprüfung der Angaben des Züchters.

Dass dies in Deutschland so ist finde ich persönlich sehr traurig und fände eine Vereinigung der Verbände erstrebenswert. Aber dass ist leider nun mal nicht so und die irreführenden Logos, welche für den Laien schwer zu unterscheiden sind, stellen für mich eine Täuschung dar. Wenn ein Züchter sich entschließt in einem nicht anerkannten Verband zu züchten, soll der dass machen... aber bitte auch dazu stehen. Alles andere ist eine Täuschung von ahnungslosen Welpenkäufern.

 

In Spanien führt eine Vereinigung ein Logo, das dem der Fédération Cynologique Internationale (FCI) täuschend ähnlich sieht.

Das machen sich diverse „nicht-FCI-anerkannte“ Rassehunde Clubs zunutze, und werben damit, Mitglied im FCI zu sein. Das ist in diesem Fall aber die „Federacion Canina Internacional“ mit Sitz in Spanien. Über diesen FCI-Verband findet man beim genaueren hinsehen, kaum bzw. keine weiteren Informationen ...es scheint gerade so, als ob nur dieses Logo besteht!

Der "richtige" Dachverand FCI hat seine Sitz in Belgien und ist sehr wohl einsehbar. Ebenfalls regelt dieser Dachverband das Zusammenspiel der einzelnen Länder und deren Zuchten. Ferner wird dort eine Homepage geführt, auf welcher ALLE FCI-geschützen Zwinger mit ihren Namen geführt werden.

             www.fci.be

So kann man jeden Züchter - auch als Hundeanfänger - dort "überprüfen" und "finden". Ist der Zwinername nicht auf der Homepage geführt, so ist er dort nicht vorhanden und der Welpe wird keine anerkannten FCI-Papiere erhalten.

falsch                                        richtig
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundezucht vom Nopper-Hof

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.